Freitag, 12. Oktober 2012

Buch Neuzugänge: Lesen & Wohnen

Ich habe auf meinem Wohnzimmertisch immer einen ganz beachtlichen Stapel an großformatigen Büchern herumliegen. Zwei brandneue Exemplare vom Callwey Verlag durfte ich neuerlich hinzufügen und unter die Lupe nehmen:  

Vom Glück mit Büchern zu leben trifft bei mir ganz besonders ins Schwarze. Wer mich kennt und weiß, dass ich gern lese, der ahnt warum. In diesem Bildband geben 20 namhafte Persönlichkeiten Einblicke in ihr Leben mit Büchern. 


Und die Liebe eines Menschen zu seinen Büchern ist ganz unverwechselbar. Manchmal ist es der erste Satz, der uns verführt, mal ein Einband oder ein rätselhafter Titel.
Bücher lassen uns Nächte durchwachen und Bahnstationen verpassen, weil wir wissen müssen, ob die Heldin sterben oder leben wird.
Wir lesen, damit wir den Regen nicht mehr spüren oder die Halsschmerzen nicht spüren.
Von Büchern erhoffen wir, dass sie klüger sind als wir selbst.
Wir lesen auch, um ein paar Stunden jemand anderes zu sein, Lokomotivführer, Renaissance-Prinzessin, nepalesischer Wanderer oder Taxifahrer in Bagalore.
Was ein gutes Buch ist? Ein weites Feld.

Ein ganz, ganz tolles Buch, das ich jetzt schon liebe, obwohl ich längst noch nicht alle Portraits gelesen habe. Und es ist auf jeden Fall auch ein wunderbares Geschenk für ein wahren Bücherfreund, dem man nicht den x-ten Roman schenken will. Meine Empfehlung!

Das zweite Buch ist mal wieder ein Wohnbuch, nein falsch, es ist nämlich ein wahrer Wohnschinken. Und zwar deshalb, weil es ein so umfangreiches Nachschlagewerk ist, wie ich es bisher noch nicht hatte. Dennoch ist es handlich dabei. 


Mein Wohnbuch von Clare Nolan ist in 6 große Kapitel gegliedert, die die 1001 Ideen für ein persönliches Zuhause enthalten: Die Grundlagen - Das Chaos bändigen - Schätze optimal in Szene setzen - Kaufen mit Köpfchen - Die perfekte Atmosphäre - Räume wie aus einem Guss


Das Buch bietet neben zahlreichen schönen Bildern auch unheimlich viel Text mit ganz vielen prima Wohninfos. Ich gebe ja zu, ich bin da eher der visuelle Typ und bevorzuge bei Wohnbüchern die Fotos. Insofern wird dieses Buch vielleicht nicht mein Wohnbuchfavorit, wenn gleich es ein ganz feines Werk ist. Aber wer so ein Rundum-Werk sucht, der ist mit diesem Buch bestens beraten.

Ich bin dann mal auf dem Sofa mit einem Tässchen Kaffee und blättere ein bisschen in meinen Büchern. Das mag ich nämlich im Herbst ganz besonders gern. Wie sieht's da bei euch aus? Seid ihr auch so Bilderbuchgucker? Und welche sind eure Favoriten?

Kommentare:

  1. prima, gerade bei dem wetter macht das schmökern doch besonders spaß!

    ein wunderbares wochenende wünscht dir michèle

    AntwortenLöschen

  2. ♥♥♥...ich liebe es auch zu lesen,
    und jetzt hast du mich gerade gwunderig gemacht mit deinen Büchern...

    Ich wünsch dir schöne genussvolle Stunden beim lesen.

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe es bei diesem Wetter, einer Tasse Tee und meinem Kuschel-Pullover vor einem Buch zu sitzen und darin zu versinken!

    AntwortenLöschen